Im Tierpark

Wir wollen in den Tierpark gehn und dort die vielen Tiere sehn:
Mit Langem Halse die Giraffen,
die flinken kleinen Kletteraffen,
die stummen Fische hinterm Glas,
die Kängurus im weiten Gras.
Der Löwe brüllt ganz laut: Uah!
Der Rabe flattert und ruft : Krah!
Der Eisbär taucht im Wasser unter,
Die Enten watscheln draußen munter.
Der Elefant mit schwerem Schritt bringt seinen langen Rüssel mit.
Es gäbe noch so viel zu sehn , doch leider müssen wir jetzt gehn!

Das Gedicht ist von Ingrid Gnettner

Pantomimisch mit dem ganzen Körper und den Händen und mit den entsprechenden Lauten kann man die Tiere darstellen.

LG Lioba und Gül

Bastelangebot und Spielzeugkisten zum Ausleihen

Liebe Eltern,

viele von Ihnen nutzen aktuell die Notbetreuung. Heute sind zum Beispiel 48 Kinder in unserer Kita anwesend.

Einige Eltern haben uns angesprochen, dass sie die Notbetreuung nutzen wollen, damit ihr Kind Kontakt zu anderen Kindern hat.
Das ist nicht im Sinne der momentanen Regelung.
Eltern sollen die Notbetreuung nur dann in Anspruch nehmen, wenn sie das Kind nicht selbst betreuen können.

Wir haben uns als Team Gedanken gemacht, was wir Ihnen als Unterstützung für die Betreuung Ihres Kindes zu hause anbieten können.

Entstanden sind 4 Kuvert mit jeweils einem Bastelangebot und Ausmalbildern.
Außerdem können Sie bei uns Kisten mit Spielmaterial, für die unterschiedlichen Altersgruppen, ausleihen.

Dieses Angebot ist nur für Kinder die von Montag – Freitag nicht in die Kita kommen.

Bitte rufen Sie kurz an, oder kommen Sie vorbei und holen Sie sich ein Beschäftigungsangebot ab.

Ihr Team Konstanze-Vernon-Straße

Kimspiel: Schau genau


Schau genau
alle Bienen haben sich aufgestellt um in den Bienenstock zu fliegen . Sie haben ihre Flügel gerade aus gestellt.
Drei Bienen haben ihre Flügel in andere Richtungen gedreht, finde die 3 heraus und kreise sie ein! 🐝🐝🐝

für jüngere Kinder :
findet die zwei Bienen heraus, die ihre Flügel verloren haben!
Kannst du die Beiden sehen?

Herzliche Grüße von
Andrea und Manuela