Laternenfest

Liebe Eltern,
heute haben wir im Kindergarten unser Laternenfest gefeiert.
Traditionell findet so ein Laternenumzug am Abend mit den Eltern statt.

Doch das hat die Stadt München untersagt.
Wir befinden uns in einer Pandemie.
Der Schutz für uns alle ist wichtig.

Darum gab es in diesem Jahr eine Feier ohne Eltern.
Nur die Kinder und deren Betreuer feierten.

Die Küche hat für die Kinder ein ganz besonders reichhaltiges Frühstück gemacht.


Jede Gruppe hat sich etwas besonderes für die Kinder der Gruppe überlegt:

– Es gab Gitarrenmusik …
– Die Martins-Geschichte erzählt mit dem Kamishibai …
– Einem Spaziergang in der Umgebung …
– Ein Besuch auf dem Spielplatz …
– Manche Gruppen gingen mit ihren Kindern durch unserer “Geisterbahn” im Keller weil es
im Verbindungsgang zum Nachbarhaus so schön dunkel ist …

Bitte fragen Sie Ihr Kind, an was es sich von der heutigen Feier erinnert und was ihm am Besten gefallen hat.

Als ich heute drei Kinder der Frosch-Gruppe danach fragte,
sagten sie “die Geisterbahn” 😉
Denn dort ist es nicht nur dunkel … da gibt es Leuchtsterne, ein kleines Skelett und leuchtende grüne Spinnen …

Natürlich vermissen die Kinder und die Erwachsenen unsere “normales” Familien-Laternenfest.
Doch wir haben das Beste aus dem heutigen Tag gemacht.
Die Kinder hatten einen tollen Tag.

Als keine Überraschung erhielt jedes Kind am Ende des Kindergartentages eine gebackene Martins-Gans.


Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder mit den Familien der Kinder den Laternenumzug feiern können.

Ihr Team Konstanze-Vernon-Straße