Im Tierpark

Wir wollen in den Tierpark gehn und dort die vielen Tiere sehn:
Mit Langem Halse die Giraffen,
die flinken kleinen Kletteraffen,
die stummen Fische hinterm Glas,
die Kängurus im weiten Gras.
Der Löwe brüllt ganz laut: Uah!
Der Rabe flattert und ruft : Krah!
Der Eisbär taucht im Wasser unter,
Die Enten watscheln draußen munter.
Der Elefant mit schwerem Schritt bringt seinen langen Rüssel mit.
Es gäbe noch so viel zu sehn , doch leider müssen wir jetzt gehn!

Das Gedicht ist von Ingrid Gnettner

Pantomimisch mit dem ganzen Körper und den Händen und mit den entsprechenden Lauten kann man die Tiere darstellen.

LG Lioba und Gül

TASTKIM – Spiel

                                                    

Tastkim ist ein Spiel, bei dem der Tastsinn und das Gedächtnis des Kindes gefördert

werden.

Wir brauchen dazu:

Glasschalen oder Plastikschalen in der gleichen Größe

1 Augenbinde

verschiedene Naturmaterialien,wie z.B.

Nüsse

Linsen

Erbsen

Kaffeebohnen

Reis

Pfefferkörner

Sternanis

So wird es gemacht:

Zuerst füllen wir in jede Schale die verschiedenen Naturmaterialien.

Die Kinder sollen zuerst die verschiedenen Materialien anschauen, benennen und

betasten. Wie fühlen sich die verschiedenen Materialien an?

Fühlen sie sich hart oder weich an?

Jetzt wird dem Kind die Augen verbunden und eine Schale hingestellt.

Durch Ertasten soll es nun erraten welches Material es ist.

Bitte liebe Eltern, schätzen Sie die Gefahr des Verschlucken für Ihr Kind selber ein.
Bei kleinen Kindern immer nur unter Aufsicht eines Erwachsenen spielen.

Viel Spaß beim Ertasten und Erraten
Wünschen euch Ricarda, Ute und Guida

Stempel mit Gräsern

Zuerst haben wir im Garten die Gräser gesammelt und danach eine Woche gepresst.

Die gepressten Gräser haben wir auf alte Holzreste aufgeklebt. Dazu eignet sich aber auch Moosgummi oder dicke Pappe.
Um den Stempel mehrfach benutzen zu können, haben wir die Gräser mit Marvinleim fixiert.

Nach dem Trocknen kann es auch schon los gehen.
Die Stempel mit Farbe bepinseln und drucken …
Wer möchte, kann auch noch eine Sonne oder eine Wiese dazu malen.

Die heutige Idee haben die Kinder der “orangenen Ebene”, in unserer Kita gemacht.

Viel Spaß dabei.

Herzlichen Gruß von den Nemos
Ricarda, Guida und Ute

Kerzen und Wasser

2. Kerzen und Wasser

                Materialien: – Einen tiefer Teller (Suppenteller)

                                       -Wasser

                                        -Feuerzeug oder Streichhölzer

                                        -ein Hohes Glas mit Durchmesser größer als das Teelicht

                                        -Teelicht

Zuerst den tiefen Teller auf den Tisch stellen und mit Wasser bis zur hälfte des Tellerrandes befüllen. Die Kerze in das Wasser stellen und anzünden. Jetzt wird das Glas von oben verkehrt herum über die Kerze langsam auf den Boden des Tellers stellen,
so das die Kerze im Glas eingeschlossen ist.
Jetzt könnt Ihr beobachten was passiert!
Dieses kann man gerne Wiederholen.

Experimente mit Feuer nur in Anwesenheit eines Erwachsenen durchführen.

Viel Spaß wünschen euch die Giraffen
Carina, Sabrina und Jasmin

Zwei lange Schlangen

Eine lange Schlange
Wird früh am morgen wach
Sie räkelt sich und streckt sich
Sagt freundlich „ Guten Tag „
Ohlala ohlala kss kss kss (2x)

Eine andre Schlange
Kommt zufällig vorbei
Sie sieht die erste Schlange
Und sagt ganz freundlich „Hi“
Ohlala ohlala kss kss kss (2x)

Zwei lange Schlangen
Die schwimmen durch den Fluss
Und geben sich am anderen
Ufer einen dicken Kuss
( Kuss mmmh)
Ohlala ohlala kss kss kss (2x)

Zwei lange Schlangen
Die streiten auch mal gern
Sie beißen sich und kratzen sich
Solang bis einer weint
Ohlala ohlala kss kss kss (2x)

Zwei lange Schlangen
Die schleichen quer Feld ein
Und beide beschließen
Komm lass uns Freunde sein
Ohlala ohlala kss kss kss (2x)


Wolfgang Hering

Schlange aus Socke

Du brauchst einzelne Socken, oft hat man nur noch einen.
Frage Mama oder Papa ob sie welche übrig haben.
Zeichne auf ein Stück Pappe einen kleinen Mund
( Schablone vorher malen) schneide diese aus und knicke ihn an der Linie.
Am Socken wird ein Halbkreis eingeschnitten.
Der abgeschnittene Pappmund wird in die Socke geklebt und an der oberen Hälfte am Innenrand des Sockens geklebt.
Am besten funktioniert das mit einer Klebepistole , es geht auch ein Klebestift.
Gut trocknen lassen!
Weiße Kügelchen oder Wackelaugen werden die Augen der Schlange. Für den Mund wird ein Stück Filz genommen am besten rot. Dieser wird nach der größe der Pappe zurecht geschnitten und aufgeklebt.
Eine Schlangenzunge darf auch nicht fehlen, diese wird in den Mund geklebt.
Mit dieser lustigen Schlange kann man ganz toll spielen:) und das Schlangenlied singen.

Viel Spaß wünscht euch
Lioba und Gül